Die Mitglieder des AK Umweltgeologie arbeiten - verteilt über ganz Deutschland - als
Geowissenschaftler u.a. in Kommunen, Behörden, Hochschulinstituten, Ingenieurbüros, Entsorgungsbetrieben und chemischen Untersuchungslaboren.

Das in der Vergangenheit stark gewachsene Umweltbewusstsein hat vor allem im Bereich des Boden- und Gewässerschutzes zu einem erhöhten Bedarf an Geowissenschaftlern bei Behörden (z.B. Umweltämter, Umweltministerien), aber auch in der freien Wirtschaft (z.B. Ingenieurbüros) geführt.

Der AK Umweltgeologie befasst sich vor diesem Hintergrund mit allen Fragen der täglichen Arbeitspraxis von Geowissenschaftlern, die mit „umweltgeologischen" Fragestellungen konfrontiert sind. Die große regionale und fachliche Diversität der Mitglieder ermöglicht dabei eine breite Diskussionsplattform. Ohne Konkurrenz zu befürchten, können dabei auch Fragen der aktuellen Projektbearbeitung ganz einfach unter Berufskollegen besprochen werden.

Wir als AK Umweltgeologie freuen uns über jedes Interesse, das unserer Arbeit entgegengebracht wird und laden Interessenten oder neugierig gewordene Geowissenschaftler gerne ein uns zu besuchen. Vielleicht können wir SIE auf diese Weise als neues Mitglied gewinnen!

 

Sprecherin: Inken Passe

Tel.: 02324 - 50 94 45
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellvertreter: Uwe Schriefer

SachverständigenbüroNoltenburg 5a30890 BarsinghausenTel.: 05105 - 51 52 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

 

Samstag 15.10.2016, tagte der Arbeitskreis Umwelgeologie (AKU) in der BDG-Geschäftsstelle in Bonn. Wichtiger Punkt war der persönliche Austausch mit dem BDG-Vorsitzenden Andreas Hagedorn und Geschäftsführer Dr. Hans-Jürgen Weyer. Insbesondere der für viele immer noch neue Vorsitzende stand mit seinen Zielen für den BDG im Mittelpunkt des Interesses.

Aber auch die Diskussion um aktuelle Themen, sowohl aus dem Verband als auch aus der Umweltgeologie, standen auf der Tagesordnung. So wurde beispielsweise ausführlich über die Imagekampagne des BDG diskutiert, deren Startphase nun konkret wird.

Darüber hinaus hat der AKU einen neuen Sprecher gewählt, besser: eine neue Sprecherin. Frau Inken Passe löst Udo Wilhelm aus Kaiserslautern ab. Dipl.-Geologin Inken Passe kommt aus Marxen und ist Projektleiterin im Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung in Hattingen. Unser Dank geht an Udo Wilhelm aus Kaiserslautern, der diesen, den ältesten Arbeitskreis des BDG seit ca. acht Jahren erfolgreich geleitet hat, zunächst zwei Jahre als stellvertretender Sprecher, dann als Sprecher. Frau Passe wünschen wir viel Erfolg - die Unterstützung von Vorstand, Beirat und Geschäftsführung ist ihr sicher.
Während die Ausschüsse des BDG sich den beruflichen Fragen der jeweiligen Berufsgruppe widmen, sind die Arbeitskreise fachlich tätig. So kommen die Mitglieder des AKU aus Ämtern und Behörden, aus Geobüros und aus weiteren Branchen. Ihnen gemeinsam ist die Beschäftigung mit Umweltfragen in ihrer täglichen geologischen Arbeit. Hier werden Erfahrungen ausgetauscht und aktuelle Entwicklungen beraten. Ein Thema aus den zurückliegenden Monaten war beispielsweise die neue Gefahrstoffverordnung und welche Auswirkungen diese bei der täglichen Arbeit viele Geowissenschaftler z. B. beim Umgang mit asbesthaltigen Materialien hat.

 

Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 5. Juni 2016, Großraum Stuttgart. Besichtigung der Versuchseinrichtung zur Grundwasser- und Altlastensanierung (VEGAS) an der Univ. Stuttgart; Streifzug Regionale Geologie Unter- bis Oberjura inkl. Abstecher nach Holzmaden (Steinbruch sowie ggf. Besuch des Urweltmuseums); AKU-Sitzung auf der Burg Teck; Begehung der Tunnelbausstelle Stuttgart-Bad Cannstatt im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm; DB Übersichtsführung mit Erlebnisrundgang um den Stuttgarter Hauptbahnhof: Gesamtschau über das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm (auch mit den Tunnelbauten) sowie über die lokalen Auswirkungen auf Stuttgart („Stuttgart 21“).

Erste Sitzung des Arbeitskreises Umweltgeologie 2016

Der Arbeitskreis Umweltgeologie des BDG (AKU) war am Samstag den 5. März 2016 zu Gast bei Klaus-Thomas Maxeiner in der Umgebung von Limburg an der Lahn. 

Rahmenprogramm:

Am Vormittag führte Herr Maxeiner durch den Steinbruch Balduin zwischen Holzappel und Hirschberg. Dieser liegt in einem tertiären Lava-Strom (ca. 6 Mio. a), welcher heute als Basalt ein tertiäres Tal ausfüllt. Das abgebaute Gestein ist ein Nephelin-Basanit. Höhepunkte der sehr fachkundigen und detaillierten Führung waren die basale Schlackenlage, die Säulenbasalte und der durch den Lavastrom gefrittete tertiäre Lateritboden ("natürlicher Ziegel") am ehemaligen Talboden unterhalb des Basalts. 

AKU-Sitzung:

Am Nachmittag hielten wir in einem lokalen Gasthof unsere AKU-Sitzung ab.

·        Ein Vortrag kam hierbei von Gunnar Ries, CRB Analyse GmbH, zum Thema "VDI Diskussionspapier Asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber in Gebäuden - Auswirkungen auf die Erkundungsstrategie/ Probenahme und neue Untersuchungsverfahren auf Grundlage des VDI-Diskussionspapiers sowie des Entwurfs der VDI 3866, Blatt 5:2015-07 und der ISO 22264-2:2014-09". Bei der anschließenden Diskussion des Vortrags zeigten sich viele Bedenken hinsichtlich der Verhältnismäßigkeit der Vorschläge des VDI. Es gab aber auch große Zweifel an der praktischen Umsetzbarkeit der im Diskussionspapier beschriebenen Vorgehensweise. Das VDI-Diskussionspapier wirft aus Sicht des AKU mehr Fragen auf, als es Lösungen bietet. Die bei der Diskussion geäußerten Bedenken sollen in einer Stellungnahme des AKU ausformuliert werden.

·        Mitglieder des AKU beteiligen sich an der Präsentation unterschiedlicher Tätigkeitsfelder von GeowissenschafterInnen in Geo-Büros oder als Freiberufler in der Sommerausgabe der BDG-Mitteilungen.

 

Vortragsveranstaltungen des AKU:

Neben dem eigentlichen Sitzungsteil mit Diskussion sowie  der Besichtigung von geologischen / geotouristischen Besonderheiten am jeweiligen Tagungsort, finden im Rahmen der AKU-Sitzungen in unregelmäßigen Abständen Vortragsveranstaltungen statt.

 

Ein Rückblick:

09/2015 Mörsdorf/Hunsrück

·        Exkursion und Kurzvorträge :

·        Klaus-Thomas Maxeiner, GCG GmbH Simmern, zur regionalen Geologie im Hunsrückschiefer

·        Max Wiederspahn und Peter Holder, GUG mbH Simmern zu geotechnischen Anforderungen im Hunsrück beim Bau der Hängeseilbrücke „Geierlay“, mit 360 m Länge und 100 m Höhe längste Hängeseilbrücke Europas nördlich der Alpen zwischen Mörsdorf und Sosberg sowie beim Planen, Gründen und Aufstellen von Windkraftanlagen

06/2015 Aichach

·        Vortrag von Frau Dr. Gesine Lorenz, Fa. Hydroisotop GmbH zum Thema "Anwendung von Isotopen (-Untersuchungen) in der Umwelt- und Hydrogeologie"

·        Einführung in die (Herkunfts-) Bestimmung von Lech-Schottern und die Kunst des Gold- und Schwermineralwaschens von Peter Götzelmann und Klaus-Thomas Maxeiner

03/15 Herne
Vortrag von Dr. Andreas Guhr, Fa. ALTRAC - Anerkannte Sachverständige Messtelle zur Bestimmung der Radonkonzentration-, zum Thema "Grundlagen, Besonderheiten und Probleme sowie gesetzliche Vorgaben bei der Bestimmung der Radonkonzentration zum Beispiel in der Raumluft oder in Bohrlöchern".

10/14 Bremen / Osterholz-Scharmbeck
Impulsvortrag von Frau RA Ulrike Kohls, Kanzlei Kohls und Schmitz, zum Thema "typische Fehlerquellen bei der Angebotsabgabe im Rahmen der öffentlichen Vergabe“; Vgl. Artikel in BDG Mitteilungen Nr. 125, Ausgabe 02/2015
Besichtigung und Vorführung Spezialgeräte und Spezialfahrzeuge (z.B. kombiniertes LKW- / Raupenfahrzeug zur Drucksondierung) der Fa. FUGRO in Lilienthal

07/14 Essen
Firmen- und Baustellenführung (Bau eines Regenrückhaltebeckens) bei St. Gobain in Essen durch Thomas Jansen

03/14 Schonungen
Sanierung einer überregional bekannten Arsenaltlast in Schonungen. Baustellenführung und Projekterläuterung durch Peter Götzelmann.

10/13 Offenburg
AKU-Vortragsveranstaltung zum Thema "Angewandte Geophysik, Standardmethoden und neue Entwicklungen für die Umweltgeologie":
Vortrag von Andre Voutta, Fa. Voutta in Herrenberg;  Vortragsschwerpunkt: "punktuelle" bzw. linienhafte Messungen in Bohrlöchern und Grundwassermesstellen auch im Bezug auf Geothermiebohrungen sowie Spezialbeprobungen in GWM (mit Packer, Schutzpumpen..).
Thomas Schicht, Sondershausen (Sprecher des BDG-Ausschusses Geophysikalische Mess- und Beratungsunternehmen); Firma K-UTEC AG Salt Technologies (ehem. Kali-Umwelttechnik GmbH). Vortragsschwerpunkt "flächige" geophysikalische Methoden.

07/13 Hardegsen
Führung durch das Asbest-Labor CRB GmbH, Hardegsen, sowie praktische und theoretische Erläuterung der Untersuchungsmethoden durch Gunnar Ries und Stefan Pierdzig
Vorstellung typischer und exotischer asbesthaltiger Baustoffe durch Foto-Vortrag von Inken Passe.
Kurzvortrag von Udo Wilhelm „Ermittlung der Messunsicherheit von Analysenmethoden: Einfluss von Probenahme, Probenvorbereitung und der eigentlichen Messung auf die Messunsicherheit“

03/13 Landau/Pfalz
AKU-Vortragsveranstaltung:
Vortrag: Dr. Hahn, Institut für GW-Ökologie, Landau: „klassische und angewandte Grundwasserökologie als Ergänzung zu ‚normaler‘ chemisch-physikalischer GW-Untersuchung“ mit Vorführung lebender GW-Tiere.
Vortrag: Dr. Tenkhoff, UIS Umweltinstitut Leipzig: „Schimmeluntersuchungen in der Raumluft / Beton- und Holzzerstörende Pilze / Arbeitsschutz im Zusammenhang mit Schimmel“

10/12 Barsinghausen
Vortrag von Uwe Schriefer „Besonderheiten bei der Bohrtechnik für Geothermiebohrungen“

06/12 Bitterfeld
Exkursion und Führung / Vorträge zur Altlastensituation, zur (DDR-) Industriegeschichte und zum ehem. Braunkohletagebau in und um Bitterfeld-Wolfen

03/12 Krefeld
Vortrag und Baustellenführung von Thomas Jansen, "Sanierung eines CKW- / Schwerölschadens im Bereich einer ehemaligen Großreinigung". Die Sanierung erfolgt über Boden- und Grundwasseraustausch mittels Großlochbohrungen.
Vortrag von Herrn Pierdzig, CRB GmbH, "Asbest in Gesteinskomponenten von Asphalten / Schwarzdecken". Vgl. Artikel in BDG-Mitteilungen Nr. 1/13

 

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine