Nähere Informationen zum Mentoring

Mentoring bedeutet: Eine erfahrene, kompetente, meist ältere Person (Mentor oder Mentorin) begleitet gezielt eine jüngere Person (Mentee) über eine Zeit lang in ihrer beruflichen Entwicklung und unterstützt sie dabei, ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln und ihre beruflichen Kompetenzen auszubauen. Im Mentoring Programm des BDG sind das Geowissenschaftler, die z.B. in Geo-Consulting Büros, in der Industrie, der Forschung oder in geologischen Diensten tätig sind. Im Mentoring führen Mentor oder Mentorin und Mentee über 12 Monate hinweg regelmäßige Gespräche in einer Atmosphäre des Vertrauens.

(im Bild: Mentees der Frühjahrsstaffel 2015)

Dabei geht es vor allem um:

  • Beratung und Unterstützung in konkreten Situationen, bei aktuellen Fragen und Schwierigkeiten des Mentee (ohne selbst zu entscheiden!);

  • konstruktives Feedback zu Verhaltensweisen des Mentee;

  • Karriereplanung und Besprechung möglicher Hindernisse;

  • Öffnen von sonst verschlossenen Türen, die es der oder dem Mentee ermöglichen, Ziele zu verfolgen;

  • Gemeinsame Erarbeitung von beruflichen Strategien;

  • Einführung in Netzwerke und Vermitteln von Kontakten;

  • Wiedergabe der eigenen Erfahrungen des Mentors/der Mentorin;

  • Teilnahme am beruflichen Alltag des Mentors/der Mentorin, z.B. durch Begleitung auf Termine;

  • Einführung in informelles Wissen über eine Organisation oder Abläufe im Berufsleben, die nicht in Lehrbüchern nachzulesen sind.

 

Die Mitgliedschaft im BDG ist Voraussetzung für die Aufnahme in dieses Programm, sie kann allerdings auch parallel zur Bewerbung als Mentee erfolgen. Über einen Kooperationsvertrag können auch die Mitglieder folgender Verbände am Mentoring Programm teilnehmen:

  • Bundesverband Boden (BVB)

  • Deutscher Verband der angewandten Geographie (DVaG)

  • Ingenieurtechnischer Verband Altlasten (ITVA)

  • Verband für Geoökologie Deutschland (VGöD)

Für die Teilnahme an dem Programm müssen wir von den Mentees eine Gebühr erheben, die jedoch erst nach Vermittlung an einen Mentor oder eine Mentorin anfällt. Sie beträgt 150 Euro für BDG Mitglieder und 240 Euro für die Mitglieder der kooperierenden Gesellschaften, die ihren Mitgliedern dann wiederum 90 Euro zurückerstatten.

Das Mentoring Projekt wird von einer Projektlenkungsgruppe begleitet, die sich aus  BDG Mitgliedern sowie Vertretern der kooperierenden Verbände zusammensetzt.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an Tamara Fahry-Seelig unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 033 209 212 46.