Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuell

altÜber eine Kooperation mit dem BEW - das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungs-wirtschaft GmbH bietet das BEW BDG-Mitgliedern für ihr einschlägiges Fort- und Weiterbildungsangebot Mitgliedskonditionen an. Diese sind insbesondere für die Veranstaltungen zu Altlasten, Wasserwirtschaft, Bodenschutz etc. von Bedeutung. Die BEW GmbH hat ihren Sitz in Essen und verfügt in Essen und Duisburg über große Fortbildungseinrichtungen. Informationen unter www.bew.de

Programmvorschau

Deutsche Geowissenschaftler sollen auch künftig ihr Studium mit dem Titel Bachelor oder Master of Science beenden können. Dies hat jetzt der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) gefordert. Er wehrt sich damit gegen eine Umbenennung dieser Abschlüsse in „Diplom", die an verschiedenen Hochschulen bereits ansatzweise praktiziert wird.

Tuffe sind ganz besondere Gesteine, denn sie sind das Ergebnis sowohl von magmatischen als auch sedimentären Prozessen. Sie entstehen, wenn flüssiges Magma unter hohem Druck aus einem Vulkan in die Atmosphäre geschleudert wird.

Im Rahmen der AHO Herbsttagung wurde erstmals ein von der AHO beauftragtes Gutachten vorgestellt. Hier wird zusammenfassend konstatiert, dass die Leistungen Umweltverträglichkeitsstudie, Thermische Bauphysik,  Schallschutz und Raumakustik, Bodenmechanik, Erd- und Grundbau sowie Vermessungstechnische Leistungen Planungsleistungen sind und den Planungsleistungen, die im verbindlichen Teil der HOAI 2009 geregelt sind, gleich zu stellen sind.

Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) fordert, Studiengänge auf dem Gebiet der Geowissenschaften, besonders der Rohstoffexploration auszubauen, um Mangel an deutschen Rohstoffexperten auszugleichen.

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine