Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Mit dem Studienforum Geowissenschaften hat die Berliner Geschäftsstelle des BDG ihre Arbeit nach dem Umzug in das Museum für Naturkunde (MfN) Berlin aufgenommen. Neben Glückwünschen bekam die stellvertretende Geschäftsführerin Tamara Fahry-Seelig auch eine Sandrose überreicht, denn, so die Sprecherin des Ausschusses Hochschule und Forschung Dr. Ulrike Wolf-Brozio, „Gips verbindet“.

Der BDG betreibt hier zukünftig mit dem DVGeo, dem Dachverband Geowissenschaften, eine gemeinsame Geschäftsstelle. Ziel ist es, wissenschaftliche und berufliche Interessen zukünftig besser zu bündeln und gemeinsam nach außen hin zu vertreten. Aber auch die bisherigen Aktivitäten der Berliner Niederlassung, wie z.B. die Koordination des Mentoring Programms, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Zuordnung zu den Ausschüssen Hochschule und Forschung, Ämter und Behörden und Geophysikalische Mess- und Beratungsunternehmen sind weiterhin wichtige Bestandteile ihrer berufsständischen Arbeit.

Das Museum für Naturkunde in Berlin ist eines der drei größten Naturkundemuseen in Deutschland. Die Bestände umfassen mehr als 30 Millionen Objekte. Bekannt ist es für seine Ausstellung von Saurierskeletten: so beherbergt es mit dem Giraffatitan das weltweit größte aufgebaute Skelett eines Sauriers. Außerdem kann man hier das Berliner Exemplar des Urvogels Archaeopteryx lithographica besichtigen. Seit Mitte Dezember 2015 zeigt es als Leihgabe das einzige Originalskelett eines Tyrannosaurus in Europa, genannt Tristan. 

Ansprechpartnerin in Berlin ist Tamara Fahry-Seelig. Sie erreichen die Berliner Geschäftsstelle zukünftig unter folgender Adresse

BDG
c.o. Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstr. 43
10115 Berlin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 030  2093 98985 oder 033 209 21246

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine