Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Im  INTRAW-Projekt wurden drei Szenarien erarbeitet, die die Welt der Rohstoffe im Jahr 2050 beschreiben. Angesichts der aktuellen Unsicherheiten stellen diese Szenarien ein wichtiges Mittel dar, sich auf die Zukunft vorzubereiten. Die Szenarien finden Sie ab sofort auf der INTRAW-Website unter http://intraw.eu/the-world-of-raw-materials-2050/ .

In einem nächsten Schritt wird ein Raw Materials Observatory gegründet. Diese Beobachtungsstelle ist eine neue unabhängige, unpolitische und internationale Organisation, um die internationale Zusammenarbeit bei mineralischen Rohstoffen zu unterstützen. Offizieller Start ist die European Commission’s Raw Materials Week  vom 6. bis -10. November 2017. Weitere Informationen: http: / /intraw.eu/launch-of-the-international-raw-materials-observatory/

Das EU-finanzierte INTRAW-Projekt wurde 2015 ins Leben gerufen, um bewährte Verfahren zu erfassen und die Kooperationsmöglichkeiten im Rohstoffsektor zwischen der EU und fünf technologisch fortgeschrittenen Nicht-EU-Ländern (Australien, Kanada, Japan, Südafrika und USA) zu verbessern.