FAQ

1. Wer ist mein Ansprechpartner?

Ansprechpartner für das Mentoring Programm ist Tamara Fahry-Seelig vom BDG aus Berlin, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für die Bewerber der kooperierenden Gesellschaften steht auch ein Vertreter dieser Gesellschaften für Fragen zur Verfügung. Das Programm wird von einer Projektlenkungsgruppe gesteuert, deren Mitglieder kommen aus den unterschiedlichen Bereichen der Geowissenschaften und sind über Deutschland verteilt.

 

2. Wann ist der passende Zeitpunkt in Bezug auf Ausbildung und berufliche Entwicklung, sich als Mentee für die Teilnahme zu bewerben?

Die 12monatige Mentoring-Kooperation startet idealerweise 3 Monate vor der für Sie wichtigen Phase (z.B. Einstieg in den Arbeitsmarkt, Entscheidung „Promotion ja oder nein“, Karriereplanung). Bitte beachten Sie, dass wir für die Prüfung der Bewerbung und das Matching (Prüfung der Unterlagen, persönliches Kennenlernen in einem Qualifizierungsgespräch, aktive Suche nach einem passenden Mentor) eine Vorlaufzeit von rd. 4 Monaten benötigen. Die Staffeln starten jeweils im März und Oktober.

 

3. Wie bewerbe ich mich und was passiert nach der Bewerbung?

Sie bewerben sich anhand des hier verfügbaren Formulars, im Anschluss werden Sie von einem Mitglied unserer Projektlenkungsgruppe zu einem Qualifizierungsgespräch eingeladen, bei dem wir Sie besser kennenlernen wollen und prüfen, ob Sie in das Programm passen. Die Ergebnisse des Gesprächs bilden die Basis für das anschließende Matching – das Zusammenstellen eines Tandems aus Mentee und Mentor. Die Daten Ihres Mentors erhalten Sie dann in dem Mentoring- Einführungsworkshop.

 

4. Wie hoch ist der Zeitaufwand für Mentees und für Mentoren?

Wir gehen davon aus, dass es sinnvoll ist, wenn sich Mentor und Mentee alle 6-8 Wochen einmal treffen. Diese Treffen werden von dem Mentee vor- und nachbereitet und finden i.d.R. bei dem Mentor statt. Die Dauer jedes einzelnen Treffens ist individuell.

 

5. Wie wird entschieden, welcher Mentor welchem Mentee zugeordnet wird?
Diese Entscheidung obliegt der Projektlenkungsgruppe, die sich nach den in dem Qualifizierungsgespräch gewonnenen Erkenntnissen richtet.

 

6. Kann ich von dem Programm zurücktreten?

Ja, bis zwei Wochen vor dem Einführungs-Workshop haben Sie die Möglichkeit, kostenfrei aus dem Programm zurückzutreten, danach fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe der Teilnahmegebühr an.

 

7. Was sind die Inhalte des Einführungs-Workshops?

Bei diesem Workshop geht es zunächst um Möglichkeiten und Chancen des Mentorings. Zudem werden konkrete Hinweise zur Ausgestaltung der eigenen Kooperation gegeben. Ein Überblick über die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt und Hinweise zu Bewerbungen runden den Workshop ab.

 

8. Was passiert, wenn die Chemie zwischen Mentor und Mentee nicht stimmt?

Stimmt die Chemie zwischen Mentor und Mentee nicht, gibt es grundsätzlich die Möglichkeit einer Neuvermittlung. Dazu ist allerdings eine Rückmeldung innerhalb der ersten drei Monate nach Beginn der Kooperation an Tamara Fahry-Seelig erforderlich.

 

 

 

 

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen Hier

Einverstanden

Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Besuchers einer Website abgelegt werden können. Sie ermöglichen es Ihnen persönliche Einstellungen auf der Website vorzunehmen. Cookies werden von CHIP Digital ferner dazu verwendet, um in anonymisierter oder pseudonymisierter Form die Nutzung der Websites, insbesondere der Online-Werbung zu analysieren, generelle Vorlieben eines Nutzers zu speichern und dem jeweiligen Nutzer anhand seiner Vorlieben spezielle, ihn interessierende Angebote und Services auf den Webseiten zu präsentieren. Diese Daten werden unter Umständen bei OnSite-Befragungen mit weiteren demographischen Daten (z.B. Alter und Geschlecht) angereichert. Hierauf werden Sie auch gesondert bei der OnSite-Befragung hingewiesen. Darüber hinaus werden z.B. anonyme Nutzerstatistiken erstellt und die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet. Keinem der Anzeigenkunden werden jedoch Daten zur Verfügung gestellt, die einen Rückschluss auf eine bestimmte Person ermöglichen. Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich, jedoch sind dann nicht alle Funktionen nutzbar. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie >>Hier<<