Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Bewerbungsfrist
15.05.2021
Angebotsdatum
28.04.2021
Arbeitsgeber
RWTH Aachen
Einsatzort
Garching

Beschreibung

Unser Profil

Das Institut für Kristallographie der RWTH Aachen betreibt zusammen mit dem Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) in seiner Außenstelle am Heinz-Maier-Leibnitz-Zentrum (MLZ) in Garching bei München mit den beiden Einkristalldiffraktometern (EKD) HEiDi und POLI zwei der modernsten wissenschaftlichen Instrumente zur detaillierten Analyse kristalliner und magnetischer Strukturen mittels Neutronenbeugung. Für die wissenschaftliche Co-Betreuung (zweite/r Instrument-Verantwortliche/r) des EKD HEiDi suchen wir in Vollzeit zum 01.06.2021 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (PostDoc).

Aufgaben und Einsatzfelder

Ihre Aufgaben

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. die qualifizierte wissenschaftliche und messtechnische Beratung und Betreuung externer und interner Nutzer der Diffraktometer, einschließlich der Beteiligung bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Publikation der wissenschaftlichen Ergebnisse, sowie die methodische und wissenschaftliche Weiterentwicklung der Geräte und ihrer Komponenten. Hierzu beteiligen Sie sich, in enger Zusammenarbeit mit den ersten Instrument-Verantwortlichen und dem Techniker der Geräte, an der Einteilung der Messzeit der Nutzer, sorgen für die Bereitstellung der für die einzelnen Nutzerexperimente erforderlichen spezifischen Probenumgebungen, Hilfs- und Betriebsmittel für die Geräte. Außerdem sind Sie mitverantwortlich für die Einweisung der Nutzer an den Geräten und beteiligen sich an der Einhaltung der Arbeitssicherheit sowie der gesetzlichen Auflagen und Vorschriften (kerntechnische Anlage, Strahlenschutz).
Daneben wird Ihnen die Gelegenheit zur eigenen Forschung gegeben. Insbesondere erhalten Sie Zugang zu den vielfältigen Untersuchungsmethoden am Institut in Aachen selbst sowie den Streumethoden mit Neutronen an der Außenstelle in Garching.
In geringem Umfang kommen Ihnen auch Lehraufgaben zu, beispielsweise bei der Durchführung von Workshops, Anleitung von Studierenden und Doktorandinnen/Doktoranden. Daneben repräsentieren Sie die von der RWTH/dem JCNS betriebenen Geräte und damit verbundenen Aktivitäten auf wissenschaftlichen Konferenzen, etc.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Ihr Profil

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Physik, Chemie, Materialwissenschaften o. ä. und eine erfolgreiche Promotion im Bereich Streumethoden/Kristallographie. Idealerweise verfügen Sie bereits über erste Erfahrungen in der Neutronenstreuung, gerne in der Einkristalldiffraktion oder der Untersuchung magnetischer Strukturen. Ein ausgeprägtes Interesse an instrumenteller und methodischer Entwicklung setzen wir voraus. Grundkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache sind ebenfalls willkommen. Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab.
Der Nutzerbetrieb an der Einrichtung erfolgt rund um die Uhr und auch am Wochenende, weshalb die Bereitschaft zur Anwesenheit auch außerhalb der üblichen Bürozeiten gegeben sein muss. Ausgezeichnete Englischkenntnisse sind wegen des international geprägten Arbeitsumfeldes unbedingt erforderlich.
Die Tätigkeit erfolgt an einer kerntechnischen Anlage und fordert daher neben einer positiven Sicherheitsüberprüfung von dem Bewerber/der Bewerberin auch ein besonderes Maß an Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft, den dort geltenden Vorschriften Folge zu leisten.

Beschäftigungsverhältnis

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum 01.06.2021 zu besetzen und befristet zunächst auf 3 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Kontakt

Dr. Martin Meven

Tel.: +49 89-289-14727

E-Mail: martin.meven@ifk.rwth-aachen.de

 

Bewerbung

Nummer: 33809

Postalisch:

Priv.-Doz. Dr. Lars Peters
Institut für Kristallographie
RWTH Aachen University
Jägerstraße 17-19
52066 Aachen

E-Mail: peters@ifk.rwth-aachen.de

Zurück zur Übersicht