Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Akademische Rätin / Akademischer Rat

Bewerbungsfrist
15.10.2022
Angebotsdatum
12.09.2022
Arbeitgeber:in
Westfälische Wilhelms-Universität (WWU)
Einsatzort
Münster

Beschreibung

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Institut für Mineralogie im Fachbereich Geowissenschaften der WWU ist zum 1. März 2023 die Stelle als

Akademische Rätin / Akademischer Rat auf Zeit (Bes.Gr. A 13 LBesO)
in Experimenteller Mineralphysik

zu besetzen. Die Stelle ist eine auf drei Jahre befristete Vollzeitstelle, mit der Option einer Verlängerung um weitere drei Jahre im Fall einer positiven Evaluation. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 41 Stunden. Die Lehrverpflichtung beträgt 4 Semesterwochenstunden.

Aufgaben und Einsatzfelder

Ihre Aufgaben:

  • Lehre im Umfang von 4 SWS im Studiengang Geowissenschaften (BSc und MSc) im Bereich der Mineralogie und Mineralphysik
  • Beteiligung an Forschungsprojekten innerhalb der Arbeitsgruppe Mineralogie, Mitwirkung an Design, Installation und Betrieb aktueller und neuartiger Hochdruckanlagen
  • Entwicklung eines unabhängigen Forschungsprogramms in der Mineralphysik unter Verwendung interner Einrichtungen sowie von Synchrotronstrahlungsquellen und Freie-Elektronen Lasern
  • Forschungsthemen können unter anderem Elastizität und Plastizität von Materialien, Transporteigenschaften, Physik von Schmelzen, Kernbildung, flüchtige Stoffe im Mantel, Planeteneis o.ä. beinhalten
  • Einwerbung externer Forschungsgelder und Betreuung von Studierenden und Doktoranden

Kenntnisse und Fähigkeiten

Unsere Erwartungen:

  • Ein breites Forschungsinteresse an Prozessen in der tiefen Erde und im Inneren von Planeten.
  • Eine wissenschaftliche Qualifikation (Promotion) in Geowissenschaften, Physik, Chemie oder einem verwandten Fachgebiet und eine hervorragende Publikationsleistung
  • Vorherige Post-Doc Erfahrung wird bevorzugt
  • Kenntnisse in Diamantstempelzellentechniken sowie in Vibrationsspektroskopie (Raman/Brillouin) und/oder Synchrotronmethoden sind erforderlich. Erfahrung mit Pump-Probe-Techniken wäre von Vorteil
  • Hervorragende Rechen- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Reisebereitschaft sind erforderlich.
  • Die Arbeitssprache in der Gruppe und am Institut für Mineralogie ist Englisch. Deutschkenntnisse wären von Vorteil, sind aber zum Zeitpunkt der Einstellung keine Voraussetzung

Beschäftigungsverhältnis

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Von Aikido bis Zumba – unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Kontakt

Sollten Sie Fragen bezüglich der Stelle kontaktieren Sie bitte Prof. Carmen Sanchez-Valle (sanchezm@uni-muenster.de). Grundlegende Informationen zum Institut für Mineralogie finden Sie auf den Webseiten des Instituts:

www.uni-muenster.de/Mineralogie/

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten: Anschreiben, Darstellung der Forschungserfahrung und -pläne (max. 4 Seiten), Lebenslauf mit Publikationsliste sowie die Namen und Kontaktdaten von drei potenziellen Referenzen

Bitte senden Sie die Bewerbung zusammengefasst in einem PDF-Dokument bis zum 15. Oktober 2022 per E-Mail an:

Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Mineralogie
Prof. Dr. Carmen Sanchez-Valle
minsek@uni-muenster.de

Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.

Zurück zur Übersicht