Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Data Scientist

Bewerbungsfrist
06.10.2022
Angebotsdatum
19.09.2022
Arbeitgeber:in
BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR)
Einsatzort
Berlin

Beschreibung

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet als

Data Scientist
am Dienstort Berlin

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) ist die zentrale geowissenschaftliche Beratungseinrichtung der Bundesregierung mit Hauptsitz in Hannover, einem weiteren Dienstsitz in Berlin-Spandau und zukünftig in Cottbus. Als geowissenschaftliches Kompetenzzentrum berät und informiert sie die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.

Aufgaben und Einsatzfelder

Ihre Aufgaben:
Mit der Fortschreibung der Rohstoffstrategie der Bundesregierung im Januar 2020 werden die Leistungen im Rahmen des DERA-Rohstoffmonitorings weiter ausgebaut. Hierzu wird in der DERA ein neuer Arbeitsschwerpunkt "Big Data Analytik" aufgebaut.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Entwicklungsarbeit mit Methodenentwicklung von Big Data Konzepten und IT-Anwendungen für die Echtzeit-Bewertung von Preis- und Lieferrisiken auf den Rohstoffmärkten
  • Konzeptionelle Betreuung eines Big Data Analysetools, u. a. durch Vergabe und Begleitung von Aufträgen
  • Testroutinen zur Überprüfung von Algorithmen und Programmimplementierungen
  • Konzeption und Erarbeitung von Studien zur Risikoanalyse der Rohstoffmärkte mittels Big Data und Artificial Intelligence
  • Erweiterung der Daten- und Informationsgrundlagen mit Blick auf rohstoffwirtschaftliche und wirtschaftspolitische Daten und Indikatoren
  • Wissenschaftliche und technische Leitung des "Rohstoffinformationssystems ROSYS" unter Einbeziehung der vorhandenen Rohstoffdatenbanksysteme der beteiligten Fachbereiche der BGR
  • Erarbeitung von Stellungnahmen für Ministerien (insbesondere BMWK) und Teilnahme an Sitzungen zur Beratung der Ministerien und der Wirtschaft
  • Außendarstellung und Zuarbeit zur medienwirksamen Aufbereitung der Ergebnisse

Kenntnisse und Fähigkeiten

Ihr Profil:
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich der Informatik/Geoinformatik, Mathematik, Statistik oder einem vergleichbaren MINT-Studiengang.

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung im Umgang mit Datenbankmanagementsystemen
  • Erfahrung mit Datenbankarchitekturen (min. MS SQL Server, PostgreSQL)
  • Sehr gute Kenntnisse in Programmiersprachen (min. Scriptsprache Python)
  • Sehr gute Kenntnisse in der statistischen Auswertung von Daten und Informationen (vorzugsweise in der Sprache R)
  • Kenntnisse in Big Data-Analysen zum Beispiel mit Python oder R
  • Deutschkenntnisse vergleichbar Level C1 GeR sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Englischkenntnisse vergleichbar Level B2 GeR
  • Hohe Team-, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Bereitschaft zu Dienstreisen (1-2 Dienstreisen jährlich für ca. je 1 Woche)

Idealerweise bringen Sie mit:

  • Berufserfahrung bei einer (Bundes)Behörde oder einer Ressortforschungseinrichtung des Bundes
  • Kenntnisse in der Webentwicklung mit den Sprachen Javascript, HTML und CSS sowie gängiger Javascript libraries und frameworks
  • Kenntnisse in der Rohstoffwirtschaft

Beschäftigungsverhältnis

Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Berlin
  • Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund, in Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Stufenzuordnung sowie eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen.

Kommunikationssprache ist Deutsch.

Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders.

Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Ihrer Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 06.10.2022 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 61/22 und des Kennwortes „DERA-Rohstoffmonitoring / Big Data“ an die folgende E-Mail-Adresse:

jobs@bgr.de

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unterwww.bgr.bund.de.

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Dr. Buchholz unter der Telefonnummer 030/36993-228.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Falle einer Bewerbung bei der BGR können Sie der Datenschutzerklärung auf www.bgr.bund.de/datenschutzerklaerung-bewerbungsdaten entnehmen.

Zurück zur Übersicht