Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Referentin / Referent für angewandte Rohstoffgeologie

Bewerbungsfrist
19.02.2023
Angebotsdatum
23.01.2023
Arbeitgeber:in
Regierungspräsidium Freiburg
Einsatzort
Freiburg

Beschreibung

Beim Regierungspräsidium Freiburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 9 - Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau - im Referat 96 - Landesrohstoffgeologie - eine unbefristete Vollzeitstelle zu besetzen mit einer Fachperson (w/m/d) der

Qualifikation Master of Science / Dipl.-Geol. (Univ.) Rohstoffe, Geowissenschaften oder vergleichbar als

Referentin / Referent für angewandte Rohstoffgeologie.

Dienstort ist Freiburg.

Aufgaben und Einsatzfelder

  • Erhebung, Qualitätssicherung und Auswertung von rohstoffgeologischen und -wirtschaftlichen Daten zur Gewinnung oberflächennaher mineralischer Rohstoffe;
  • Weiterentwicklung und Pflege der Gewinnungsstellendatenbank;
  • Kartierung und Bewertung tiefliegender Lagerstätten, auch nach internationalen Standards;
  • Erstellung von Beiträgen und Darstellungen zum Landesrohstoffbericht auf Basis von Datenerhebungen;
  • Beratung von Planungs- und Genehmigungsbehörden bei der betrieblichen und landesplanerischen Rohstoffsicherung.

Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Wir erwarten:

  • bestehendes Beamtenverhältnis in der Laufbahn des höheren Dienstes im Geologie- und Bergfach, Fachbereich naturwissenschaftlicher Dienst oder alternativ entsprechende Laufbahnbefähigung; 
  • berufliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Dienstposten in der Landesverwaltung, davon möglichst eine im Vollzug und/oder auf einer anderen Verwaltungsebene oder die Bereitschaft, diese im Rahmen einer künftigen, zeitlich befristeten Abordnung nachzuholen;
  • fachliche Expertise auf dem Gebiet der Rohstoff- und Lagerstättengeologie, in den Bereichen Steine und Erden, Industrieminerale und Erzlagerstätten, dies idealerweise nachgewiesen durch mehrjährige Berufserfahrung;
  • Erfahrungen in der geologischen Feldarbeit;
  • Erfahrungen in der Betreuung von Fachdatenbanken;
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, engagierte, ideenreiche und selbstständige Arbeitsweise; ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten; Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen;
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Niveau C1);
  • PKW-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu häufigem Außendienst.

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in der Konzeption und Planung von rohstoffgeologischen Kartier- und Bohrprogrammen;
  • Kenntnisse im Bereich der 3D-Modellierung und Geostatistik;
  • Kenntnisse in der Lagerstättenbewertung nach internationalen Standards (z. B. United Nations Framework Classification UNFC)

Beschäftigungsverhältnis

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst;
  • moderne Arbeitsbedingungen mit großen Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten und ein engagiertes Team;
  • sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ausgewogene Work-Life Balance mit flexiblen Arbeitszeitregelungen;
  • eine aufgeschlossene Hauskultur, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement;
  • Zuschuss zum JobTicket BW zur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei insgesamt gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 15 LBesGBW bewertet. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Besetzung im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 15 LBesGBW oder im Arbeitsverhältnis in Entgeltgruppe 14 TV-L möglich. Die Versetzung aus einem bestehenden oder spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist dabei grundsätzlich möglich. Die Ausschreibung dient der Besetzung des Dienstpostens, über eventuelle Beförderungen wird in gesonderten Auswahlverfahren entschieden.

Kontakt

Bewerben Sie sich bis spätestens 19. Februar 2023 unter der Kennziffer e23008 beim Regierungspräsidium Freiburg, Referat 12, 79083 Freiburg.

Bitte nutzen Sie zur Bewerbung unser Onlineverfahren (www.rp-freiburg.de).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

 

Ansprechpersonen für fachliche Auskünfte:

Herr Prof. Dr. Eckhardt, L

eiter der Abteilung 9,

Tel. 0761 / 208-3065

 

Frau Birgit Kimmig,

eiterin des Referats 96,

Tel. 0761 / 208-3244

 

Zurück zur Übersicht