Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich des vorsorgenden Gewässerschutzes

Bewerbungsfrist
03.03.2024
Angebotsdatum
03.02.2024
Arbeitgeber:in
Magistrat der Stadt Kassel
Einsatzort
Kassel

Beschreibung

Die Stadt Kassel ist mit ca. 207.000 Einwohnerinnen und Einwohnern das Zentrum in Nordhessen. Wir gehören zu den größten Arbeitgebern dieser Region und verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich freundlich und kompetent um die Belange der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt kümmern.

Wir suchen für das Umwelt- und Gartenamt – Abteilung Umweltschutz –

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich des vorsorgenden Gewässerschutzes

für das Sachgebiet Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde.

Wenn Sie Interesse am praktischen Schutz unserer natürlichen Ressourcen Wasser und Boden haben, bieten wir Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet in einem sympathischen und erfahrenen Team, das einen offenen fachlichen Austausch pflegt.

Aufgaben und Einsatzfelder

  • fachtechnisches Bearbeiten im Zuge von wasserrechtlichen Verfahren zur Versickerung von Niederschlags- und Drainagewasser sowie zur Wasserentnahme
  • Durchführen wasserrechtlicher Verfahren für Erdwärmenutzung
  • Prüfen und Genehmigen des Einbaus von Recyclingmaterial als Bauersatzstoffe
  • Bearbeiten von schwierigen Schadensfällen mit wasser- und bodengefährdenden Stoffen
  • Einsatz bei Gewässer- und Bodenschutzalarm

Sie möchten gern mehr erfahren? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und suchen den Kontakt zu Peter Wüstemann, Umwelt- und Gartenamt, Telefon 0561 787 6244 oder Alexander Becht, Umwelt- und Gartenamt, Telefon 0561 787 6290

Kenntnisse und Fähigkeiten

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom) im Bereich Bau- oder Umweltingenieurwesen, Geologie, Geoökologie bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • umfangreiches Wissen sowie einschlägige Projekterfahrung im Bereich des vorsorgenden Gewässerschutzes sind wünschenswert
  • Moderations-, Präsentations- und Medienkompetenz
  • gute Auffassungsgabe und analytische Fähigkeit
  • Selbstständigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B

Beschäftigungsverhältnis

Sie erhalten Entgelt bis zur Entgeltgruppe 11 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Um Beruf und Familie zu vereinen, bieten wir vielfältige Formen der Teilzeitbeschäftigung sowie grundsätzlich die Möglichkeit der Nutzung des Mobilen Arbeitens an. Mit dem attraktiven Jobticket können Sie vergünstigt das Deutschlandticket nutzen.

Wir möchten den Frauenanteil in diesem Berufsfeld erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Wir werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei gleicher Qualifikation besonders berücksichtigen. Weiterhin verfolgen wir das Ziel der Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen unabhängig von Ihrer Nationalität und Herkunft.



 

Kontakt

Wenn Sie zu den Voraussetzungen Ihrer Bewerbung oder zu unserem Angebot Näheres erfahren möchten, können Sie sich gerne an Lena Schinck, Personal- und Organisationsamt, Telefon 0561 787 2530, wenden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Sie können sich auf diese Stellenausschreibung ausschließlich online auf www.kassel.de/stellenangebote bewerben. Hierüber gelangen Sie ebenfalls zu dem dort bereitgestellten Bewerbungsformular.

Bewerbungsschluss: 3. März 2024

Zurück zur Übersicht