Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

Sachbearbeitung für Altlasten/ Bodenschutz

Bewerbungsfrist
26.05.2022
Angebotsdatum
12.05.2022
Arbeitgeber:in
Bezirksamt Spandau
Einsatzort
Berlin

Beschreibung

Spandau ist die Heimat von rund 246.000 Menschen. Wir im Bezirksamt Spandau von Berlin gestalten unseren Bezirk für mehr Lebensqualität. Rund 2.000 Charaktere in mehr als 40 Berufsgruppen. Menschen mit Ideen und Visionen für die Zukunft. Mit Engagement und Leidenschaft. Mit Talenten und Fähigkeiten. Persönlichkeiten mit eigenen Geschichten und Erfahrungen. Vielfältig und einzigartig. Das ist das Team Spandau.

Die Abteilung Bauen, Planen, Umwelt- und Naturschutz sucht ab sofort, unbefristet, Personal (m/w/d) für das Aufgabengebiet

Sachbearbeitung für Altlasten/ Bodenschutz

KENNZIFFER
74/2022

ARBEITSZEIT
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden

BESOLDUNGSGRUPPE/ENTGELTGRUPPE
E13 TV-L

BEWERBUNGSFRIST
26.05.2022

Aufgaben und Einsatzfelder

IHR AUFGABENGEBIET

  • Wissenschaftliche Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten im Bereich Bodenschutz/Altlasten
  • Wissenschaftliche Aufgaben im Bereich Bodenschutz/Altlasten gemäß BBodSchG, BbodSchV, BlnBodSchG sowie nach WHG und BWG (gemäß Bearbeitungsliste ): - Erstellung und Bewertung von Untersuchungskonzepten für den Boden und das Grundwasser, Planung und Durchführung von Boden –und Grundwasseruntersuchungen, Gefährdungsabschätzung aus Sicht des Gesundheits- und Grundwasserschutzes. - Begleitung von Sanierungen auf Altlastenflächen, Bewertung von Sanierungsuntersuchungen und Sanierungsplänen; Beratung von Gutachtern und Sanierungspflichtigen in schwierigen Fällen - Überwachung von Boden- und Grundwasserschadensfällen aus Sicht des Grundwasserschutzes - Bearbeitung von Großprojekten sowie wissenschaftliche Begleitung von Pilotprojekten zum Grundwasserschutz - Fachstellungnahmen im Rahmen von Verwaltungsverfahren nach BBodSchG und BodSchG Bln
  • Fachliche Stellungnahme zu Anträgen nach IFG auf BBK-Flächen und Pflege des BBK
  • Stellungnahme im Rahmen von Planverfahren sowie bei wasserrechtlichen Verfahren in schwierigen Fällen und für die von ihm zu bearbeitenden Flächen
  • Umweltberatung im Rahmen der übertragenen Aufgaben; Öffentlichkeitsarbeit
  • Bearbeitung von Anfragen, Berichten, Vorlagen im Rahmen der bezirklichen Selbstverwaltung
  • Vollzugsbeamter i.S. von § 3 Nr. 6 UzwG Bln

Kenntnisse und Fähigkeiten

SIE HABEN...

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Geologie/Hydrogeologie oder verwandter Fachgebiete sowie nachgewiesene umfangreiche wissenschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen der in der Praxis erprobten Verfahren, Methoden und Technologien zur Behandlung von belastetem Boden und Grundwasser und
  • mehr als 5 jährige einschlägige Berufserfahrung in der Umsetzung von Altlastenuntersuchungen und Sanierungen bei Boden –und Grundwasserbelastungen.
  • verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
  • Eine zusätzliche Beschreibung der Stellenanforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil unter "weitere Informationen."

Weitere Informationen: https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/Sachbearbeitung-fuer-Altlasten-Bodenschutz-mwd-de-j27276.html?pdf=de

Beschäftigungsverhältnis

WIR BIETEN...

  • interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche des Bezirks mitgestalten können
  • Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenzen durch Fort- und Weiterbildung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Möglichkeit von Telearbeit und mobilem Arbeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Sport- und Gesundheitsangeboten
  • kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung
  • bis zu 30 Tage Erholungsurlaub in einem Kalenderjahr zzgl. 24. und 31.12. dienstfrei
  • jährliche Sonderzahlung
  • Hauptstadtzulage von bis zu 150,00 € monatlich
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte

HINWEISE

Bewerbungen von Frauen sind aufgrund einer bestehenden Unterrepräsentanz ausdrücklich erwünscht und werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von schwerbehinderten bzw. ihnen gleichgestellten Menschen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt. Bitte entsprechenden Nachweis beifügen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Über Ihre Bewerbung freuen wir uns unabhängig von Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Ihrem Alter, Ihrer Weltanschauung, geschlechtlichen Orientierung und Lebensform.

Im Rahmen dieser Stellenbesetzung kann es zu einem mehrstufigen Auswahlverfahren kommen.

Wir weisen darauf hin, dass die weitere Kontaktaufnahme im Bewerberverfahren per E-Mail bzw. telefonisch erfolgt.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Porto, Fahrtkosten o.ä.), können leider nicht erstattet werden.

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz.

Kontakt

ANSPRECHPERSONEN
Rund um das Bewerbungsverfahren
Herr Hardt  |  Bau ZD L 1  |  +49 (0)30 90279-2140
Frau Bardtke  |  PS I 3  |  +49 (0)30 90279-2311

Rund um das Aufgabengebiet
Frau Karaköse  |  UmNat FL  |  +49 (0)30 90279-3053

ERFORDERLICHE BEWERBUNGSUNTERLAGEN

  • Bewerbungsanschreiben (mit vollständiger Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse)
  • Lebenslauf (tabellarisch und lückenlos)
  • Nachweis über die geforderte Qualifikation
  • Aktuelles Arbeitszeugnis bzw. aktuelle dienstliche Beurteilung
  • ggf. unterschriebene Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich möglichst online über den "Jetzt bewerben!"-Button oder das Berliner Karriereportal.

Sollte Ihnen keine aktuelle Beurteilung bzw. kein aktuelles Zwischen- oder Arbeitszeugnis vorliegen, bitten wir Sie dieses zu beantragen und in Ihrem Bewerbungsschreiben darauf hinzuweisen.

Bewerbende, die bereits im öffentlichen Dienst tätig waren/sind, fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.

Bitte beachten Sie, dass nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden können.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen.  

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Zurück zur Übersicht