Meine Leidenschaft. Mein Beruf. Mein Verband.

wissenschaftlichen Mitarbeiter*in / PostDoc (w/m/d) der Fachrichtungen Umweltrecht, Geowissenschaften, Agrarwissenschaften oder Biologie

Bewerbungsfrist
09.06.2024
Angebotsdatum
10.05.2024
Arbeitgeber:in
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Einsatzort
Bremerhaven

Beschreibung

Das Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Bremerhaven sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Arbeitsbereichs ‚Aquakultur‘ für die Dauer von 4 Jahren in Vollbeschäftigung eine*n

wissenschaftlichen Mitarbeiter*in / PostDoc (w/m/d)

der Fachrichtungen Umweltrecht, Geowissenschaften, Agrarwissenschaften oder Biologie

Mit unserer Forschung wollen wir dazu beitragen, die Entwicklung der Aquakultur in Deutschland nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. Gleichzeitig beraten wir das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und andere Behörden zu allen Aquakulturfragen.

Im Rahmen der Anstellung sollen Bedarfsanalysen zu notwendigen Anpassungen und zum Abbau von Hemmnissen in der Genehmigungspraxis von Aquakulturanlagen in Deutschland durchgeführt und länderübergreifend analysiert werden. Anhand konkreter Fallbeispiele sollen Werkzeuge wie Entscheidungshilfen, Genehmigungsleitfäden, Handlungsempfehlungen und Schulungskonzepte entwickelt werden. Das Arbeitsverhältnis gibt Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz innerhalb der Höchstbefristungsdauer.

Aufgaben und Einsatzfelder

  • Erstellung einer Übersicht der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Aquakultur in Deutschland
  • Datenerhebung und Vor-Ort-Analyse auf Praxisbetrieben
  • Unterstützung zur Förderung der Aquakultur in Deutschland im Sinne der EU-Politik
  • Aufbereitung der erarbeiteten Ergebnisse in Form von Praxisleitfäden, Berichten, Konferenzbeiträgen und wissenschaftlichen Publikationen

Kenntnisse und Fähigkeiten

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (LL.M, M.Sc., Univ.-Diplom) mit Promotion (PHD) im Bereich Umweltrecht oder Geowissenschaften, Agrarwissenschaften, Biologie mit Kenntnissen im Bereich Umwelt- und Verwaltungsrecht
  • Kenntnisse im Bereich Aquakultur bzw. Landwirtschaft wünschenswert
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, hohes Maß an Teamfähigkeit sowie eigenverantwortlichem Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • EDV-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen

Beschäftigungsverhältnis

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politikberatung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen, ein hohes Maß an persönlicher Gestaltungsfreiheit sowie intensive interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit. Der Standort Bremerhaven verfügt über eine Aquakulturversuchsanlage mit Kreislaufsystemen (Süß- und Seewasser; Warm- und Kaltwasser) sowie ein Kaltwasser-Durchflusssystem und unterstützende Labore.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u. a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, mobiles Arbeiten und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Kontakt

Fachliche Rückfragen sind jederzeit per E-Mail oder telefonisch beim Institutsleiter (E-Mail: reinhold.hanel@thuenen.de, Tel. +49 (0)471/94460-200) möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort „2024-080-FI/WM-Aquakultur“ bis zum 09.06.2024 elektronisch als ein pdf-Dokument an

fi-bewerbungen@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Fischereiökologie

Herwigstr. 31, 27572 Bremerhaven

Bewerbungen in Papierform können nicht berücksichtigt werden.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/de/thuenen-institut/karriere

Zurück zur Übersicht